Monate: März 2015

#3 – Ferien vor den Ferien? Läuft!

Bevor es dann Mitte April richtig losgeht, habe ich hier noch drei Wochen Ferien. Nur Kaffee trinken und Freunde treffen ist allerdings nicht angesagt, schliesslich gibt es noch einiges zu tun und planen. Apropos planen, hierbei bin ich privat wie geschäftlich: ich liebe Planungen und Check-Listen, ohne läuft nichts! Im Moment bevorzugt mit Evernote, worauf ich von überall und von jedem Gerät her zugreifen kann. Kaum kommt mir etwas in den Sinn, ist es schon notiert. Und wenn etwas erledigt ist, auch gleich wieder abgehakt. Oh, ich seh grad, ich muss noch beim Arzt wegen allfälliger Impfungen anrufen!

#2 – Die Planung.

Gut, gekündigt habe ich, Geld spare ich, einen Untermieter für meine Wohnung suche ich, aber was will ich denn nun machen? Wohin reisen? Ursprünglich mal von sechs Monaten ausgegangen, werfen der Mann und ich unsere da-wollen-wir-unbedingt-mal-hin-Destinationen in einen Topf. Übrig bleiben 13 Wochen und fünf Länder: Deutschland, Thailand, Japan, Kanada und Amerika.

#1 – Der Wunsch.

Vor einiger Zeit kam in mir der Wunsch auf, mal ein paar Monate nicht arbeiten zu müssen und um die Welt reisen zu können. Dass dies nun genau mit dem Jahr zusammen fällt, in dem ich 40 werde und 10 Jahre bei der gleichen Firma arbeite… Zufall? Jedenfalls habe ich nun meinen Job gekündigt und gönne mir mindestens fünf Monate Auszeit, bevor ich (vielleicht, voraussichtlich, wahrscheinlich) ab September für eine neue Herausforderung bereit bin.